MSi Feuerbach

Schwerpunkt Informatik

 Zielstellung

Im Hinblick auf die Qualifikationserfordernisse des Berufslebens soll die Schwerpunktsetzung im Bereich Informatik dazu beitragen den Schülerinnen und Schülern nötige Kompetenzen und Schlüsselfertigkeiten im Umgang mit digitalen Medien (Computer, iPad, …etc.) zu vermitteln. Das eigenständige Fach „Informatik“ soll ein solides Basis- und Erweiterungswissen aller Schülerinnen und Schüler mit hoher Qualität sicherstellen und sie zu selbstständigen Arbeiten befähigen.

Ziel ist es, den Abgängerinnen und Abgänger der NMSi bessere Chancen auf eine Lehrstelle/ einen Arbeitsplatz mit höherer Qualifikation zu bieten und den Übergang in eine weiterführende Schule zu geben.

Im Einzelnen verfolgt die Schwerpunktsetzung folgende Ziele:

  • Vermittlung vermehrter Kenntnisse in der Bedienung der Hardware zur Gewinnung von Geläufigkeiten im Umgang mit EDV-Geräten.
  • Erarbeitung von Kriterien zur Auswahl und Konfiguration von Hardware für verschiedene Einsatzzwecke.
  • Vertrautwerden der Schülerinnen und Schüler mit den Möglichkeiten des sinnvollen und verantwortungsbewussten Einsatzes elektronischer Datenverarbeitung.
  • Sensibilisierung im Spannungsfeld Computer-Arbeitswelt- Rationalisierung.
  • Erfassen von gesellschaftlichen und ökonomischen Zusammenhängen im Sinne ganzheitlichen Lernens durch fächerübergreifende, themenorientierte Anwendung von Software.
  • Sensibler, den gesetzlichen Bestimmungen entsprechender Umgang mit Computerdaten (Datenschutz).
  • Exemplarisches Kennenlernen des praktischen Computereinsatzes in der Arbeitswelt.
  • Kennenlernen und geläufige Handhabung wichtiger Standardsoftwarepakete durch die Schülerinnen und Schüler (z.B. Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbank, Graphikprogramme etc.).
  • Verwendung des Computers als Werkzeug zur Problemerkennung und –Lösung.
  • Einführung in das Programmieren: Erkennen von Problemen, Finden von Lösungsmöglichkeiten, Planen von Programmabläufen, Umsetzung in eine geeignete Programmiersprache und Optimierung.
  • Anleitung zum selbstständigen Lösen technischer Probleme mit Hilfe des Computers (Trouble-shooting).
  • Sammeln von Erfahrungswerten zur ergonomischen Gestaltung von EDV-Arbeitsplätzen – Berufsfeldorientierung im Hinblick auf EDV- Kenntnisse.
  • Safer Internet: Sensibilisierung der Schülerinnen und Schüler auf die Gefahren der Neuen Medien (soziale Netzwerke, sicheres Surfen).
  • Nutzung und verantwortungsvoller Umgang mit dem iPad.

Schwerpunktbezogene Ausstattung:

Für den Informatikunterricht mit je 16 Workstations, Laserfarbdrucker, Scanner, Beamer, Internetanschluss und aktueller Software ausgestattet. Zudem besteht die Möglichkeit mit 26 Laptops in Klassenstärke zu arbeiten.

Mit 16 iPad Klassen sind die entsprechenden Klassenräume mit den nötigen Medien (Professionelle Kurzdistanzbeamer) ausgestattet.

Lesen Sie mehr zu unserem digitalen Konzept unter folgendem Link: